Direkt zu:
Sprache 

"Tornesch am See" - Allgemeines

Bis vor einigen Jahren befand sich nah am Tornescher Ortskern gelegen eine größere, teilweise von Bebauung umschlossene Freifläche, die landwirtschaftlich und von einer Baumschule genutzt wurde. Die Baumschule konnte umgesiedelt werden, so dass fast 40 ha in ortskern- und bahnhofsnaher Lage für eine städtebauliche Entwicklung zur Verfügung standen. 2009 wurde ein städtebaulicher Ideenwettbewerb ausgelobt. Der Siegerentwurf sieht einen neuen Stadtteil vor, in dem die vorhandenen Grünstrukturen erhalten werden, die offene Ableitung des Regenwassers in sogenannten "Grünen Fingern" erfolgen wird und in dem die Erschließungswege in Form von "Dorfangern" Aufenthaltsqualitäten aufweisen sollen. Kernelement des Entwurfes ist ein zentraler See mit einem angrenzenden "urbanen" Platzbereich und einer großzügigen Grünlage. Das Stadterweiterungsprojekt trägt seit dem den Namen "Tornesch am See".

Mittlerweile sind für fast alle Teilbereiche Bebauungspläne aufgestellt worden und viele Quartiere bereits fertiggestellt. In den ortskernnahen Bereichen wurden vor allem Mehrfamilienhäuser - vorrangig mit zum Teil öffentlich geförderten Mietwohnungen - und Reihenhäuser realisiert, in den Randbereichen eher Einfamilienhäuser- und Doppelhäuser. Nun steht noch die Entwicklung des zentral gelegenen Bereiches an, in dem der See und eine offene bis verdichtete Wohnbebauung vorgesehen ist. Hier wir eine Bebauung mit Eigentumswohnungen im gehobenen Preissegment vorgeschlagen.

Vorgesehen ist, ein Investorenauswahlverfahren durchzuführen, in dem geeignete Vorhabenträger mit dem bestmöglichen Bebauungskonzept gefunden werden können. Das Verfahren wird durch das Büro D&K drost consult begleitet.

Eine Präsentation der Entwurfsplanung (Stand: März 2010) erhalten Sie hier im PDF-Format (ca. 8 MB).

Der Verkauf der städtischen Grundstücke für den Bau von Einfamilien- und Doppelhäusern im Neubaugebiet „Tornesch am See“ ist nahezu abgeschlossen. Interessenten für die zu erwerbenden Grundstücke können sich an unseren Mitarbeiter Herrn Kopper wenden und in einer unverbindlichen Warteliste vormerken lassen. Die Vergabe erfolgt nach den von der Ratsversammlung beschlossenen Vergabekriterien. Danach erhalten Interessenten, die in Tornesch wohnen oder gewohnt haben oder in Tornesch arbeiten, Punkte. Auch bekommen Bewerber, die seit mind. 3 Jahren in Tornesch ehrenamtlich tätig sind, Punkte. Für Kinder im Haushalt unter 25 Jahren sowie für Behinderungen werden ebenfalls Punkte vergeben. Die Vergabekriterien können hier eingesehen werden. Sobald diese Grundstücke vergeben werden, werden die auf der Warteliste eingetragenen Interessenten kontaktiert.

Bilder

Kontakt

Herr Torsten Kopper
Wittstocker Straße 7
25436 Tornesch
Telefon:04122 9572-120
Fax:04122 9272-199
E-Mail oder Kontaktformular