Direkt zu:
Sprache 

Bachelor Studiengang zum Bachelor of Arts „Public Administration/ Allgemeine Verwaltung“

Für aktuell angebotene Ausbildungs- und/oder Studienplätze schauen Sie bitte unter den Punkt „Stellenausschreibungen“.

Überblick

Das dreijährige duale Studium zum/zur Stadtinspektor/in ermöglicht den Einstieg in die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt). Abwechselnd werden Kenntnisse in den Theorie- und Praxistrimestern im Rathaus bzw. an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) in Altenholz vermittelt.  

Ablauf

Zunächst erfolgt eine zweiwöchige Einführungsphase im Rathaus. Anschließend werden während des einjährigen Grundstudiums die theoretischen Kenntnisse an der FHVD unterrichtet.

Im Hauptstudium, welches das zweite und dritte Studienjahr umfasst, findet jedes Trimester (alle vier Monate), ein Wechsel von Theorie- und

Praxisabschnitten statt. So soll das Erlernte möglichst schnell in der Praxis angewandt werden.

Während des Hauptstudiums besteht an der FHVD neben Pflichtmodulen die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Wahlpflichtmodulen, von denen drei unterschiedliche Kurse belegt werden müssen. Diese Module setzen sich zusammen aus Bauen und Umwelt, Ordnungsverwaltung, Sozialverwaltung, Recht und Wirtschaft, Europarecht und Wirtschaftsförderung sowie IT-Strategien und –Methoden in der praktischen Umsetzung bei Dataport.

Insgesamt erfolgt die praktische Ausbildung für die Dauer von einem Jahr in drei unterschiedlichen Stationen im Rathaus und zwei Jahre lang werden an der FHVD die theoretischen Inhalte unterrichtet.

Zum Ende des Studiums muss eine Bachelor-Thesis verfasst und bestanden werden.

Inhalte des Studiums

An der FHVD werden in den jeweiligen Kursen folgende Schwerpunkte vermittelt:

  • Verwaltungsrecht
  • Kommunalrecht
  • Privatrecht
  • Sozialrecht
  • BWL / VWL
  • Haushaltswesen
  • Öffentliche Finanzwirtschaft
  • Personalmanagement
  • Sozialwissenschaften

 Stationen im Rathaus 

  • Amt für Soziale Dienste
  • Bau- und Planungsamt
  • Büro des Bürgermeisters
  • Ordnungsamt 

Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird die Fachhochschulreife oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss (z.B. Abitur) sowie gute Deutschkenntnisse. Zudem ist die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union erforderlich.

Vergütung 

Die Studierenden erhalten als Beamtenanwärter eine Besoldung. Die Höhe der Anwärterbezüge beträgt zurzeit 1.121,22 €.

Weiterhin können vermögenswirksame Leistungen beantragt werden.

Kontakt

Herr Aleksej Ananenko
Wittstocker Straße 7
25436 Tornesch
Telefon:04122 9572-104
Fax:04122 9572-119
E-Mail oder Kontaktformular