Direkt zu:
Sprache 

Auszug - Verkehrsmessung im Baumschulenweg  

Sitzung des Bau- und Planungsausschusses
TOP: Ö 9
Gremium: Bau- und Planungsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 05.02.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:10 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathaus, Wittstocker Str. 7, 25436 Tornesch
VO/18/002 Verkehrsmessung im Baumschulenweg
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Mitteilungsvorlage
Bericht im Auschuss:Marion Grün
Federführend:Bau- und Planungsamt Bearbeiter/-in: Grün, Marion
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beratungsverlauf:
Auf Wunsch des Ausschusses wurde die Anregung zahlreicher Anwohner aufgegriffen und eine Verkehrs- und Geschwindigkeitsmessung im Baumschulenweg durchgeführt, um die Wahrnehmung der Anlieger zu unterstützen, dass der Verkehr im Baumschulenweg hinsichtlich Anzahl und Geschwindigkeit eine belastende Größe erreicht hat.

 

Frau Grün berichtet dazu anhand der Vorlage das Ergebnis der Messung. Diese wurde in der Woche vom 07.12. bis 14.12.2017 durchgeführt (da der Akku nicht länger hält). Aufstellort des Gerätes war Höhe Baumschulenweg 40.

Die komplette Auswertung der Verkehrsdaten mit den unterschiedlichen Histogrammen und Ganglinien ist in der Vorlage mit angefügt.

 

Andere Daten lassen sich durch das vorhandene System nicht erfassen oder darstellen.

 

Als Richtung „kommend“ ist Ohlenhoff >>> Lindenweg, als „gehend“ Lindenweg >>>Ohlenhoff definiert.

 

Im gesamten Zeitraum wurden in beiden Richtungen zusammen 9719 Fahrzeuge gezählt.

Davon befuhren 9094 Fahrzeuge die Straße in der Tageszeit zwischen 6.00 und 22.00 Uhr.

Es ist festzustellen, dass mehr als 50 % der Fahrzeuge schneller als 30 km/h fahren, wobei in diesem Prozentsatz noch die Fahrräder enthalten sind.

Die Spitzengeschwindigkeit von über 70 km/h wird nur vereinzelt erreicht, allerdings fahren zwischen 15 und 20 % der Fahrzeuge sogar schneller als 40 km/h.

 

Herr Rieck findet es sehr interessant, dass die Zahlen der Messung von der Schätzung des Verkehrsgutachtens zur Überquerung des Platzbereiches im Neubaugebiet Tornesch am See aus der letzten Sitzung abweichen.