Direkt zu:
Sprache 

Auszug - Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung 2014 der VHS Tornesch-Uetersen  

Sitzung der Verbandsversammlung der VHS Tornesch-Uetersen
TOP: Ö 11
Gremium: Verbandsversammlung VHS Tornesch-Uetersen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 23.10.2013 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: Pausenhalle der Klaus-Groth-Schule
Ort: 25436 Tornesch, Klaus-Groth-Str. 11
VO/13/691 Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung 2014 der VHS Tornesch-Uetersen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:VHS Beschlussvorlage
Federführend:Zweckverband VHS Tornesch-Uetersen Bearbeiter/-in: Scalisi, Rositsa
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Die vorgeschlagene Haushaltssatzung und den beiliegenden Haushaltsplan 2014 haben die Mitglieder der Verbandsversammlung mit der Einladung zur Kenntnis genommen. Herr Janz fragt nach, wie sich die Unterschiede in der Personalkostenberechnung zu den Jahren davor ergeben. Frau Pleines erklärt, dass dies durch die Altersteilzeit von der ehemaligen Leiterin der VHS Frau Gosau zustande kommt und diese Kosten nun weg fallen.

 

Herr Krügel erklärt, dass die VHS vor Kurzem eine Mieterhöhung erhalten  hat. Zu dem Zeitpunkt war die Planung des Haushaltes 2014 bereits abgeschlossen. Die dadurch entstehenden Unkosten werden durch Kursüberschüsse aufgefangen.

 

Frau Fischer-Neumann erkundigt sich, vorauf die erheblichen negativen Differenzen zwischen die Einnahmen und Ausgaben für die Tagesfahrten zurückzuführen sind. Frau Pleines erklärt, dass praktisch da keine negativen Differenzen vorhanden sind, die Darstellung im aktuellen Haushaltsplan ist auf die unterschiedliche Buchungsart der Einnahmen und Ausgaben zurückzuführen.  Da es sich um immer wiederkehrende Posten handelt ist die Differenz im Folgejahr wiederzufinden. Es wird außerdem daran gearbeitet, dass die Einnahmen aus Tagesfahrten künftig eigenständig verbucht werden, so dass die Übersicht erleichtert wird.

Weitere Fragen gehen nicht ein. Es wird über die Haushaltssatzung abgestimmt.


Beschluss:
Die Haushaltssatzung wird wie vorgeschlagen einstimmig beschlossen.

 

 

 

 

Haushaltssatzung

 

des Zweckverbandes VHS Tornesch-Uetersen

für das Haushaltsjahr 2014

 

 

                                                                                                                            

Aufgrund der §§ 95 ff. der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Verbandsversammlung vom 23.10.2013 und mit Genehmigung der Kommunalaufsichtsbehörde folgende Haushaltssatzung erlassen:

 

 

§ 1

 

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2014 wird

 

  1. Im Ergebnisplan mit

                                                                                                                             

einem Gesamtbetrag der Erträge auf                                                           667.200,00              EUR

 

einem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf                                              667.200,00 EUR

 

einem Jahresüberschuss von                                                                                      0,00              EUR

 

einem Jahresfehlbetrag von                                                                                                   0,00              EUR

 

 

  1. Im Finanzplan mit             

                                                                                                               

einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender

Verwaltungstätigkeit auf                                                                                    667.200,00              EUR

 

einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender

Verwaltungstätigkeit auf                                                                                    653.200,00              EUR

 

einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der

Investitionstätigkeit  und der Finanzierungstätigkeit auf                                          0,00              EUR

 

einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der

Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf                            14.000, 00   EUR

 

 

festgesetzt.

             

 

§ 2

 

Es werden festgesetzt:

 

  1.              der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und

                            Investitionsförderungsmaßnahmen auf                                                     0,00  EUR             

 

  1.              der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf                       0,00   EUR             

 

  1.              der Höchstbetrag der Kassenkredite auf                                           80.000,00   EUR

 

  1.              die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen auf                 0 Stellen

                                         

 

 

 

§ 3

 

Der Verbandsvorsteher wird ermächtigt, über- und außerplanmäßige Ausgaben im Sinne des § 82 Abs. 1 GO zu leisten, wenn ihr Betrag im Einzelfall 5.000,00 € nicht überschreitet. Die Zustimmung der Verbandsversammlung gilt in diesen Fällen als erteilt.

 

 

 

 

 

25436 Tornesch, den                                                                                                 

                                                                 

                                                                      Der Verbandsvorsteher

                                                                                                                      Roland Krügel

 

 



 

 


Abstimmungsergebnis:

8 Ja-Stimmen

0 Nein-Stimmen

0 Enthaltungen