Direkt zu:
Sprache 

Auszug - Bericht über die Entwicklung der VHS im 1. Semester 2014  

Sitzung der Verbandsversammlung der VHS Tornesch-Uetersen
TOP: Ö 6
Gremium: Verbandsversammlung VHS Tornesch-Uetersen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 04.06.2014 Status: öffentlich
Zeit: 18:40 - 19:03 Anlass: Sitzung
Raum: Pausenhalle der Klaus-Groth-Schule
Ort: 25436 Tornesch, Klaus-Groth-Str. 11
VO/14/838 Bericht über die Entwicklung der VHS im 1. Semester 2014
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:VHS Mitteilungsvorlage
Federführend:Zweckverband VHS Tornesch-Uetersen Bearbeiter/-in: Scalisi, Rositsa
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis


 

 


 

Frau Pleines berichtet über die Entwicklung der VHS in dem ersten Semester des Jahres 2014. Die Abläufe bei der Organisation der Ganztagsschule haben sich normalisiert, das Projekt läuft. Als neues Projekt hat die VHS die Deutschkurse für Asylbewerber organisiert, in Zusammenarbeit mit der Stadt  Tornesch und Amt Moorrege. Es ist das erste Mal dass so ein Kurs angeboten wird, er wurde sehr gut angenommen. Derzeit nehmen 30 Personen daran teil.

 

Die Raumsituation in Uetersen bleibt nach wie vor problematisch. Die Gespräche mit dem Sozialamt in Uetersen haben ergeben, dass die Schülerzahlen insgesamt gestiegen sind, so dass die Schulen in Uetersen, deren Räume derzeit teilweise für VHS –Kurse für  Musikunterricht und Kurse im Gesundheitsbereich  genutzt werden, ihre Räumlichkeiten nicht mehr zur Verfügung stellen können. Darüber hinaus sind die Räume nicht für die Erwachsenenbildung geeignet. An der Unzufriedenheit mit der Raumsituation liegt es, dass die Teilnehmeranzahl bei den Uetersener Sportkursen um ca. 30 % gesunken ist. Herr Bergmann bemerkt, dass auch bei ihm die Problematik mit den Sportkursen in Uetersen von Teilnehmern angesprochen worden ist  und eine Lösung herbei gesehnt wird.

 

Es wird weiter nach geeigneten Räumen für Sport- und Yogakurse gesucht. Es stehen zur Zeit keine öffentlichen Gebäude mehr zur Verfügung, die dafür genutzt werden können. Frau Pleines wird eine Kostenaufstellung zur Anmietung von  Fremdräumen bereit stellen und diese Herrn Krügel und Frau Hansen vorlegen. Sollte die Anmietung von fremden Räumen nicht möglich sein, besteht die Option die vertragliche Regelung für die Anzahl der angebotenen Kurse in Uetersen zu ändern und im Interesse der Teilnehmer die Kurse im Gesundheitsbereich in Tornesch stattfinden zu lassen. 

 



 

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Anlage Ausfallstatistik 2014 zur Niederschrift (41 KB)