Direkt zu:
Sprache 

Vorlage - VO/06/129  

Betreff: Bausachstandsbericht
Status:öffentlichVorlage-Art:Schulverband Mitteilungssvorlage
Bericht im Auschuss:Peter Borchert
Federführend:Bau- und Umweltamt Bearbeiter/-in: Borchert, Peter
Beratungsfolge:
Verbandsversammlung Schulverband Tornesch-Uetersen Entscheidung
30.10.2006 
Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Tornesch-Uetersen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachstandsbericht KGS Juni 2006

Sachstandsbericht KGS Juni 2006

 

Neubau:

 

Fachraumtrakt:

Der östliche Fachraumtrakt wurde im Februar 2006 in Betrieb genommen.

Hier befinden sich die Musik- und Physikräume mit den Nebenräumen.

Die Anbindung erfolgt über den Altbau.

Die Zugänge zum übrigen Schulneubau erfolgen über das Treppenhaus im neuen Fachraumtrakt und ab November über das Treppenhaus am Haupteingang.

 

Hauptbaukörper:

Seit August 2006 ist das 2. Obergeschoss mit Beginn des Schuljahres in Benutzung. Es befinden sich 18 Klassenräume und ein Computerfachraum und einige Nebenräume in diesem Geschoss.

Kürzlich konnte auch der WC-Bereich im 2. OG. freigegeben werden.

Der Zugang über das offene Haupttreppenhaus ist vorübergehend provisorisch abgesperrt, da im 1. Geschoss derzeit noch Arbeiten stattfinden.

 

Das 1. Obergeschoss wird nach den Herbstferien freigegeben. Zur Zeit wird noch in den letzten Räumen der Linoleumbelag gelegt, Fliesen-, Maler-, Elektroarbeiten werden in nächster Zeit fertiggestellt. Es befinden sich 18 Klassenräume in diesem Geschoss.

Als provisorische Mensa werden ab November 5 Klassenräume zur Verfügung stehen. Diese Räume liegen alle an einem Flurbereich, der von dem Hauptflur durch Rauchschutztüren getrennt ist und bilden damit eine separate Einheit.

 

Das Erdgeschoss wird erst voraussichtlich zum Jahresbeginn 2007 fertig gestellt sein.

Hier befinden sich der Mensabereich, die Pausenhalle, Kunsträume, Schließfachräume sowie ein Raum für Pädagogisches Personal und der Hausmeisterraum.

Im großen Aufenthaltsbereich rund um die Mensa wird zur Zeit die Fußbodenheizung verlegt. Im Ausgabe- und Küchenbereich sind die Lüftungs- ,Elektro- , und Sanitärtechniker tätig.

Die abgehängten Decken sind zum größten Teil fertiggestellt. Es finden noch Dachdeckerarbeiten auf dem Flachdachbereich statt.

Der Büchereibereich, der sich auch im EG befindet, wird in der Dringlichkeit der Fertigstellung gegenüber dem Schulbereich zurückgestellt.

 

Die zeitlichen Verzögerungen resultieren hauptsächlich aus der Tatsache, dass die komplette Pfosten-Riegel-Konstruktion der Außenfassade ausgetauscht werden musste. Erst nachdem ein Fassadenelement aufschüsselte, konnte festgestellt werden, dass die Elemente mit falschem Dämmmaterial geliefert wurden. Aber auch der geringe Personaleinsatz der ausführenden Firmen führt immer wieder zu Engpässen.

 

 

Umbaumaßnahmen Altbau:

 

Die Umbaumaßnahmen im Altbau haben sich verzögert und die Räume konnten nicht wie vorgesehen nach den Sommerferien in Benutzung genommen werden.

Hier werden die alten Fachräume auf den neusten technischen Stand gebracht (Biologie, Chemie, Werken, Handarbeiten). Die Fertigstellung wird voraussichtlich Ende Oktober 2006 sein.

Die Verzögerung begründet sich einerseits dadurch, dass die Leitungen unter dem Estrich komplett erneuert werden mussten, was in der Planungsphase nicht ersichtlich war und andererseits auf eine zu geringe Bereitstellung an Personal seitens der Baufirmen.

 

 

Außenanlagen:

 

Vom Bereich zum Paul-Klee-Weg (Fachraumtraktseite) aus werden in 4 Bauabschnitten um den gesamten Schulbaukörper die Außenanlagen erstellt: Der 5. BA ist der Bereich um die neue Sporthalle und wird auch erst im Zusammenhang mit der Sporthalle fertiggestellt.

 

Durch längere Gerüstvorhaltung zum Austausch der Fassadenelemente mussten immer wieder Bereiche ausgespart und auf andere ausgewichen werden.

 

Freigegeben wurden bereits folgende Teilstücke:

1.      BA, östlicher Bereich zum Paul-Klee-Weg

2.      BA, Haupteingangsbereich (nach den Herbstferien)/ Vorbereich alte Sporthalle

3.      BA, der südliche Schulhofbereich, der sich bis zum TUS Heim erstreckt ist teilweise freigegeben. Der Bereich, in dem sich noch die Container befinden wurde bisher ausgespart.

 

Der 4. BA, Bereich um das alte Hausmeisterhaus, wurde noch nicht begonnen, da hier die Baustellenanlieferung erfolgt.

 

 

Jugendzentrum Umbau Altbau (JZ):

 

Die Fassadenbaufirma hatte auch den Auftrag für die Fenster im Jugendzentrum. Aufgrund der Probleme mit der Fassade des Schulgebäudes ist sie von dem Auftrag Jugendzentrum zurückgetreten (Personalmangel) und es musste dieser Auftrag neu vergeben werden. Da die weiteren Arbeiten (Erneuerung Küchenbereich, Anstricharbeiten) erst nach Abschluss der Fensterarbeiten ausgeführt werden können, ist das Jugendzentrum wesentlich länger geschlossen als ursprünglich geplant. Lediglich die Lüftungsanlage konnte bereits eingebaut werden.

Als Ersatzmaßnahme ist das JZ jetzt in den freigewordenen Containern auf dem Schulhof untergebracht. Anfang Dezember 2006 wird das Jugendzentrum voraussichtlich wieder bezugsfertig sein.

 

 

Sporthalle:

 

Die Entwurfsplanung ist mit allen Beteiligten abgesprochen und abgeschlossen.

Die Genehmigungsplanung ist kann als nächstes begonnen werden. Die Architekten haben eine Vorlaufzeit bis zum Baubeginn von ca. 7 Monaten angekündigt.

Mit den Bauarbeiten kann 2007 begonnen werden.