Direkt zu:
Sprache 

Vorlage - VO/17/214  

Betreff: Ausbau des Schulgarten-Projektes
Status:öffentlichVorlage-Art:Schulverband Beschlussvorlage
Bericht im Auschuss:1.
2. Caroline Schultz
Federführend:Amt für soziale Dienste Bearbeiter/-in: Schultz, Caroline
Beratungsfolge:
Verbandsversammlung Schulverband Tornesch-Uetersen Entscheidung
08.11.2017 
Sitzung der Verbandsversammlung des Schulverbandes Tornesch-Uetersen      

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachbericht / Stellungnahme der Verwaltung

 

C:\Users\caroline.schultz\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Outlook\IS8XU0N0\Gemüsebeet 2017 (3).JPGIn diesem 5. Jahrgang wurden aufgrund der vielen Anmeldungen zwei Naturforscher-Klassen gebildet. Aus den vorhandenen Mitteln wurde in diesem Sommer in den Beeten hinter der Schule wieder ein Schulgarten angelegt. Das Projekt ist sehr erfolgreich in diesem Sommer angelaufen und soll in den nächsten Jahren ausgeweitet werden. Die Imkerei soll mit in das Projekt aufgenommen werden und dies in den Jahrgängen 5-13 genutzt werden.

Die Lehrkräfte haben mit den Schülern und Schülerinnen die Obststreuwiese entrümpelt und die Jahrgänge 5 - 6 hatten Spaß an der Gartenarbeit.

C:\Users\caroline.schultz\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Outlook\IS8XU0N0\Wildblumen 2017 (2).JPG

 

 

 

Mit viel Engagement wurde vor dem Chemieraum eine Wildblumenwiese angelegt. Somit wurde wieder ein Lebensraum für einheimische Insekten geschaffen und gleichzeitig  können die Schüler und Schülerinnen ihre Artenkenntnisse vertiefen.

 

Die Umweltbildung ist ein wesentlicher Bestandteil des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Mit dem Ausbau des „Grünen Klassenzimmers“ sollen die Voraussetzung für einen handlungsorientierten Unterricht in heterogenen Klassen geschaffen werden.

Ab dem kommenden Jahr möchte die Schule in Zusammenarbeit mit der Imkerschule in Bad Segeberg  mit dem „Sommerbienenprojekt“ starten. 

Die Bienen  und sämtliche Utensilien werden der Schule für zwei Jahre leihweise zur Verfügung gestellt. Auch dafür benötigt die Schule ab dem Frühjahr dringend einen großen Schuppen. Deshalb sollte der Geräteschuppen etwas größer geplant werden. Außerdem werden für die Bienen Futterpflanzen benötigt. Die Saat wird gestellt. Diese soll auf der Fläche hinter dem Sportplatz angelegt werden. Erst nach zwei Jahren wären für dieses Projekt eigene Schutzanzüge, Saat für Futterpflanzen usw. zu beschaffen. Das Anlegen und die Pflege der „Bienenwiese“ soll vom Bauhof der Stadt Tornesch unterstützt werden.

Das Sommerbienenprojekt ist für zwei Jahre geplant. Während dieser Zeit muss die Schule die Voraussetzungen schaffen, damit auch eine eigene Schulimkerei gegründet werden kann.

Aktuell wird für den Schuppen von folgenden Kosten ausgegangen:

-                      1.000,- Fläche herstellen

-                      2.000,- Geräteschuppen

-                         750,- Aufbau

-                         100,- Schloss

-                         150,- Regale

-                      4.000,- Gesamt

Hinzu kommen die Kosten für das Anlegen und die Pflege auf der hinteren Schulgartenwiese, auf der die Futterpflanzen gesät werden sollen. Für die laufende Unterhaltung dieser Fläche sind bereits Kosten eingeplant, so dass hier zunächst keine weiteren Kosten veranschlagt werden und diese ggf. später aufgrund tatsächlicher Erfahrungswerte anzupassen sind. Für die erstmalige Vorbereitung dieser Fläche werden erst 1.000 € veranschlagt.

 

 

Prüfungen:

1. Umweltverträglichkeit

entfällt

 

2. Kinder- und Jugendbeteiligung

entfällt
 

 

 


Finanzielle Auswirkungen / Darstellung der Folgekosten

 

Der Beschluss hat finanzielle Auswirkungen:

X

ja

 

nein

 

Die Maßnahme/Aufgabe ist:

 

X

vollständig eigenfinanziert

 

 

 

 

teilweise gegenfinanziert

 

 

 

 

vollständig gegenfinanziert

 

Auswirkungen auf den Stellenplan:

 

Stellenmehrbedarf

 

Stellenminderbedarf

 

 

 

 

höhere Dotierung

 

Niedrigere Dotierung

 

 

 

X

Keine Auswirkungen

 

 

 

Es wurde eine Wirtschaftlichkeitsprüfung durchgeführt:

 

ja

X

nein

Es liegt eine Ausweitung oder eine Neuaufnahme einer

 

 

 

 

Freiwilligen Leistung vor:

X

ja

 

nein

 

Produkt/e:

Erträge/Aufwendungen

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

* Anzugeben bei Erträgen, ob Zuscsse/Zuweisungen; Transfererträge; Kostenerstattungen/Leistungsentgelte oder sonstige Erträge

* Anzugeben bei Aufwendungen, ob Personalaufwand; Sozialtransferaufwand; Sachaufwand; Zuschüsse/Zuweisungen oder sonstige Aufwendungen

 

Erträge*:

 

 

 

 

 

 

Aufwendungen*:

1.000

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

Investition/Investitionsförderung

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

 

 

 

 

 

 

 

Einzahlungen

 

 

 

 

 

 

Auszahlungen

4.000

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erträge (z.B. Aufsung von Sonderposten)

 

 

 

 

 

 

  Abschreibungsaufwand

 

400

400

400

400

400

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verpflichtungsermächtigungen

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

Folgeeinsparungen/-kosten

(indirekte Auswirkungen, ggf. sorgfältig zu sctzen)

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

* Anzugeben bei Erträgen, ob Zuscsse/Zuweisungen; Transfererträge; Kostenerstattungen/Leistungsentgelte oder sonstige Erträge

* Anzugeben bei Aufwendungen, ob Personalaufwand; Sozialtransferaufwand; Sachaufwand; Zuschüsse/Zuweisungen oder sonstige Aufwendungen

 

 

 

 

 

 

 

Erträge*:

 

 

 

 

 

 

Aufwendungen*:

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 


Beschluss(empfehlung) 


Der Erweiterung des Schulgartenprojektes wird zugestimmt. Die Mittel i.H.v. 5.000 € werden zur Verfügung gestellt.


 


Anlage/n:

keine