Direkt zu:
Sprache 

20.02.2019

Pendlerstellplätze - wohin nur mit meinem Auto?

Die Anzahl der Bahnpendler, auch aus den Umlandkommunen, hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Durch zusätzliche Zughalte ist der Tornescher Bahnhof  für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nach Hamburg müssen, attraktiver geworden. Allerdings stellt sich zunehmend die Frage - wohin eigentlich mit dem Auto?

Viele Kommunen gehen dazu über, Pendlerstellplätze nur noch kostenpflichtig anzubieten und von privaten Investoren oder der Deutschen Bahn betreiben zu lassen. Diesen Weg ist die Stadt Tornesch noch nicht gegangen. In der Hamburger Straße sowie auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums "Alte Brennerei" stehen kostenfreie Stellplätze zur Verfügung. Diese sind in der Regel allerdings bereits morgens gegen 7.30 Uhr voll belegt, so dass Pendler sich einen anderen Stellplatz suchen müssen und in Einzelfällen auch schon einmal dort hinstellen, wo es nicht erlaubt ist - z.B. vor Feuerwehrzufahrten, direkt auf die Rampe eines Parkdecks oder in Bereiche, die für die Kunden der umliegenden Geschäfte reserviert sind. Diese Fahrzeughalter behindern nicht nur den fließenden Verkehr, sondern riskieren auch ein Bußgeld oder dass ihr Fahrzeug im Zweifelsfall sogar abgeschleppt wird.

Wussten Sie bereits, dass in fußläufiger Entfernung zum Bahnhof noch zahlreiche kostenfreie Parkplätze zur Verfügung stehen? In der Uetersener Straße etwa (hinter der Einmündung der Willy-Meyer-Straße) findet man auch zu späterer Stunde noch eine Abstellmöglichkeit und erreicht den Bahnhof innerhalb von nicht einmal 5 Minuten zu Fuß - bequem und ohne lästiges Suchen eines Parkplatzes. Nutzen Sie bitte in ihrem eigenen Interesse diese Möglichkeit.

Bilder

Parkplätze Uetersener Straße

Parkplätze in der Uetersener Straße

Hier finden Sie, weniger als 5 Minuten vom Bahnhof entfernt, auch nach 8 Uhr noch einen Parkplatz - gut zu erreichen, kostenfrei und ohne lästiges Suchen.