Direkt zu:
Sprache 

Auszug - CDU-Antrag: Haushaltskonsolidierung - Freiwillige Feuerwehr - Produkte 126000  

Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 12
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: abgelehnt
Datum: Mo, 17.06.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:07 Anlass: Sitzung
Raum: Schulungsraum der Feuerwache West (Esingen)
Ort: Feuerwache
VO/19/157 CDU-Antrag: Haushaltskonsolidierung - Freiwillige Feuerwehr - Produkte 126000
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Fraktionsantrag der CDU
Bericht im Auschuss:Christopher Radon
Federführend:Büro der Bürgermeisterin Bearbeiter/-in: Ries, Inga
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beratungsverlauf:
Herr Radon erläutert den Antrag. Er möchte nicht, dass dieser als Missachtung gegenüber den Tornescher Feuerwehrleuten aufgefasst wird. Jedoch ist die Fraktion der CDU der Auffassung, dass in finanziell angespannten Zeiten alle sparen müssen.

Frau Ries trägt die Auffassung der Verwaltung vor, dass bereits jetzt bei jeder Ausgabe genau darauf geachtet wird, on diese notwendig ist und ob diese in den finanziellen Rahmen passen. Die anderen Fraktionen teilen die Auffassung, dass bei der Feuerwehr zu sparen ist, nicht.  

 


Beschluss:  

Die Verwaltung wird gebeten, zusammen mit den Verantwortlichen in der Feuerwehr Tornesch zu prüfen, inwieweit Aufwendungen die Feuerwehr betreffend ab dem Haushaltsjahr 2020 mit in das Budget für Anschaffungen in Höhe von 400.000, - Euro integriert werden können. Ausgenommen von diesen Überlegungen sollen Aufwendungen für Personal und zukünftig mögliche Neubeschaffungen von Fahrzeugen sein. Das Ergebnis der Gespräche soll dem Hauptausschuss am 9. September vorgestellt werden.

 


 

Abstimmungsergebnis:

4 Ja-Stimmen

5 Nein-Stimmen

0 Enthaltungen