Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Vorlage - VO/18/208  

Betreff: Nachtragshaushalt 2018
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Bericht im Auschuss:Rainer Lutz
Federführend:Stabsstelle Wirtschaftsförderung Bearbeiter/-in: Lutz, Rainer
Beratungsfolge:
Umweltausschuss Vorberatung
12.09.2018 
Sitzung des Umweltausschusses geändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Teilhaushalt_5_Nachtrag2018_Stabsstelle_Umwelt  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachbericht / Stellungnahme der Verwaltung

 

Der Entwurf des Nachtragshaushalts für das laufende Haushaltsjahr im Bereich der Stabstelle Umwelt/Wirtschaftskoordination sieht nur wenige Änderungen vor:

1.)    Bei der Unterhaltung von Waldflächen (111825.522110) sind die Mittel in diesem Jahr nicht auskömmlich, da durch Alterung mehrere Zaunanlagen gleichzeitig abzubauen waren, so dass eine Aufstockung der Mittel von 5000,-€ auf 10.000,-€ notwendig wird.

 

2.)    Vor nunmehr 20 Monaten hat die Buslinie vom Bahnhof Tornesch über den Großen Moorweg ins Gewerbegebiet OHA ihren Betrieb aufgenommen. Das erforderte einen finanziellen Aufwand von 180.000,- € /a. Dieser wurde im Jahr 2017 allein durch die Stadt Tornesch erbracht – abzüglich der Förderung einer ansässigen Firma in Höhe von 10.000,-€. Auch für das laufende Haushaltsjahr sind die Mittel im Haushalt der Stadt Tornesch in gleicher Höhe eingestellt worden.

Durch einen Beschluss des Kreistages vom Dezember letzten Jahres werden alle ÖPNV-Leistungen (Stand 01.01.2018) wieder vom Kreis Pinneberg übernommen.

Diese Vereinbarung ist vom Landrat wie vom Bürgermeister unter-zeichnet und betrifft die Linien 185 und 6668. Die Auswirkungen auf den Nachtragshaushalt 2018 sind unter den Nummern 547000. 448700/531890 dargestellt.

 

3.)    Der Umweltausschuss hatte im Frühjahr beschlossen, dass die Stadt Tornesch zwei neue Mitgliedschaften (561000.542910) eingeht, die auch mit finanziellem Aufwand verbunden sind. Zum einen geht es um das Bündnis für ökologische Vielfalt (150,- €/a), zum anderen um Rad.SH (1000,-€/a).Somit ist der Nachtragshaushalt entsprechend anzupassen. Das bedeutet eine Erhöhung von bislang 500,-€ auf 1500,-€.

In der Anlage liegt Ihnen parallel dazu ein Antrag des Imkervereins Uetersen und Umgebung zur Unterstützung des Bienenmuseums vor.    In Anbetracht der Gesamthaushaltslage der Stadt Tornesch sollte von dauerhaften freiwilligen Maßnahmen – so die Aufassung der Verwaltung - derzeit eher Abstand genommen werden.

 

4.)    Der außergewöhnliche Sommer hat im Bereich der Grünflächenpflege zu deutlichem Mehraufwand geführt, der nur durch die Beauftragung externer Arbeitsleistung überhaupt zu bewältigen war. Die sichtbarste Maßnahme war dabei sicher das Wässern der Neupflanzungen und der Beetbepflanzungen. Hierzu gehören vor allem auch die Blühflächen. Der Mehraufwand beträgt allein hier 5000,-€ (111850.524101).

Aber auch die Jungbäume mussten gewässert werden, da ihr Wurzelwerk, anders als bei Altbestand, sich nicht schon aus tieferen Schichten Wasser holen kann. Trotz des Einsatzes der Feuerwehr – Dank auch an dieser Stelle – mussten auch Fremdleistungen „eingekauft“ werden.

Durch das über den langen trockenen Zeitraum völlig ausgetrocknete Kanalsystem hat zudem die Ratten „nach draußen“ gelockt. Auf die zahlreichen Beschwerden und Hinweise aus der Bevölkerung konnte ebenfalls nur durch „zugekaufte“ Leistungen reagiert werden. Der Mehraufwand bei der Pflege und Bewirtschaftung von Grünanlagen (111850.524100) steigt um 32000,- auf 222000,-€

 

 

 

 

Prüfungen:

1. Umweltverträglichkeit

entfällt

 

2. Kinder- und Jugendbeteiligung

entfällt
 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen / Darstellung der Folgekosten

 

Der Beschluss hat finanzielle Auswirkungen:

 

ja

 

nein

 

Die Maßnahme/Aufgabe ist:

 

 

vollständig eigenfinanziert

 

 

 

 

teilweise gegenfinanziert

 

 

 

 

vollständig gegenfinanziert

 

Auswirkungen auf den Stellenplan:

 

Stellenmehrbedarf

 

Stellenminderbedarf

 

 

 

 

höhere Dotierung

 

Niedrigere Dotierung

 

 

 

 

Keine Auswirkungen

 

 

 

Es wurde eine Wirtschaftlichkeitsprüfung durchgeführt:

 

ja

 

nein

Es liegt eine Ausweitung oder eine Neuaufnahme einer

 

 

 

 

Freiwilligen Leistung vor:

 

ja

 

nein

 

Produkt/e:

Erträge/Aufwendungen

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

* Anzugeben bei Erträgen, ob Zuscsse/Zuweisungen; Transfererträge; Kostenerstattungen/Leistungsentgelte oder sonstige Erträge

* Anzugeben bei Aufwendungen, ob Personalaufwand; Sozialtransferaufwand; Sachaufwand; Zuschüsse/Zuweisungen oder sonstige Aufwendungen

 

Erträge*:

 

 

 

 

 

 

Aufwendungen*:

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

Investition/Investitionsförderung

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

 

 

 

 

 

 

 

Einzahlungen

 

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erträge (z.B. Aufsung von Sonderposten)

 

 

 

 

 

 

  Abschreibungsaufwand

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verpflichtungsermächtigungen

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

Folgeeinsparungen/-kosten

(indirekte Auswirkungen, ggf. sorgfältig zu sctzen)

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

* Anzugeben bei Erträgen, ob Zuscsse/Zuweisungen; Transfererträge; Kostenerstattungen/Leistungsentgelte oder sonstige Erträge

* Anzugeben bei Aufwendungen, ob Personalaufwand; Sozialtransferaufwand; Sachaufwand; Zuschüsse/Zuweisungen oder sonstige Aufwendungen

 

 

 

 

 

 

 

Erträge*:

 

 

 

 

 

 

Aufwendungen*:

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss(empfehlung) 

Der Umweltausschuss beschließt die in der Vorlage dargestellte Änderung zum Haushalt.



 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

  1. Nachtrag zum Haushalt 2018, Stabsstelle Umwelt und Wirtschaftkoordination

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Teilhaushalt_5_Nachtrag2018_Stabsstelle_Umwelt (146 KB)