Direkt zu:
Sprache 

Vorlage - VO/17/247-2  

Betreff: Tornesch am See
Entwurfsberatung und Freigabe des Rahmenkonzeptes
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Bericht im Auschuss:Henning TamsBezüglich:
VO/17/247
Federführend:Bau- und Planungsamt Bearbeiter/-in: Tams, Henning
Beratungsfolge:
Bau- und Planungsausschuss
05.02.2018 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses      

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Baufeldübersicht IAV Tornesch am See_Ta180125  
Baufeldübersicht IAV Tornesch am See_Ta180125-verkehrsführung  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachbericht / Stellungnahme der Verwaltung

Im Vorfeld der vergangenen Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 15.01.18 wurde auf Anregung der SPD-Fraktion in Verbindung mit dem Planungsbüro Zumholz eine weitere Entwurfsvariante in den Beratungsprozess eingebracht.

 

Diese sah vor, den Schäferweg samt Knick in seiner jetzigen Form zu erhalten und eine Querung des Platzbereiches durch den in Folge verschiedener Maßnahmen im Aufkommen reduzierten Kfz-Verkehr (1.600 Kfz/Tag) zuzulassen. Im Rahmen der Beratung zeichnete sich ab, dass für diese Lösung kein Konsens im Ausschuss zu erzielen war.

 

Das dieser Vorlage beigefügte Rahmenkonzept (Baufeldübersicht) sieht vor, das Aufkommen des den Platz querenden Kfz-Verkehrs noch deutlicher zu reduzieren. Ergänzend zu den bislang vorgesehenen Maßnahmen: Abknicken der Verkehrsführung am Knoten Baumschulenweg/Ohlenhoff entlang des Baumschulenwegs und geschwindigkeitsreduzierende Oberflächengestaltung auf dem Platzbereich ist nun vorgesehen, dass der Platzbereich nur noch in eine Richtung (von Norden nach Süden) befahren werden kann. Auf diese Weise kann der von Süden kommende Verkehr dem ursprünglichen Verlauf des Baumschulenwegs folgen und (ausschließlich nach rechts) auf die Ahrenloher Str. abfließen. In der Gegenrichtung ist dies am Knoten Ahrenloher Str./Baumschulenweg auf Grund der fehlenden Abbiegespur nicht möglich – deshalb sollen diese von der Ahrenloher Str. in Richtung Baumschulenweg/Ohlenhoff verlaufenden Verkehre (wie bisher) über den Knoten Ohlenhoff/Ahrenloher Str. (LSA samt Abbiegespur) erfolgen und über den Platzbereich laufen. Die Ingenieursgemeinschaft Dr. Schubert geht davon aus, dass auf diese Weise ein Kfz-Verkehrsaufkommen von 1.000-1.200 Kfz/Tag auf dem Platzbereich verbleibt.

Dieses Aufkommen entspricht dem heutigen Aufkommen folgender Straßen in Tornesch:

Sompweg (1.250 Kfz/Tag), Pastorendamm zwischen Heimstättenstr. und Prinzendamm (1.150 Kfz/Tag), Wilhelm-Schildhauer-Str. zwischen An der Kirche und Grevenberg (1.050 Kfz/Tag) und Moorreeger Weg (südlicher Teil, 1.200 Kfz/Tag).

 

Ergänzend könnte der Platzbereich in den Wintermonaten für beide Fahrtrichtungen freigegeben werden, wenn dies gewünscht wird (die Vorschläge bedürfen noch einer endgültigen Abstimmung mit dem Fachdienst Straßenverkehr des Kreises Pinneberg).

 

 

Prüfungen:

1. Umweltverträglichkeit

entfällt

 

2. Kinder- und Jugendbeteiligung

entfällt
 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen / Darstellung der Folgekosten

 

Der Beschluss hat finanzielle Auswirkungen:

 

ja

x

nein

 

Die Maßnahme/Aufgabe ist:

 

 

vollständig eigenfinanziert

 

 

 

 

teilweise gegenfinanziert

 

 

 

 

vollständig gegenfinanziert

 

Auswirkungen auf den Stellenplan:

 

Stellenmehrbedarf

 

Stellenminderbedarf

 

 

 

 

höhere Dotierung

 

Niedrigere Dotierung

 

 

 

 

Keine Auswirkungen

 

 

 

Es wurde eine Wirtschaftlichkeitsprüfung durchgeführt:

 

ja

 

nein

Es liegt eine Ausweitung oder eine Neuaufnahme einer

 

 

 

 

Freiwilligen Leistung vor:

 

ja

 

nein

 

Produkt/e:

Erträge/Aufwendungen

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

* Anzugeben bei Erträgen, ob Zuscsse/Zuweisungen; Transfererträge; Kostenerstattungen/Leistungsentgelte oder sonstige Erträge

* Anzugeben bei Aufwendungen, ob Personalaufwand; Sozialtransferaufwand; Sachaufwand; Zuschüsse/Zuweisungen oder sonstige Aufwendungen

 

Erträge*:

 

 

 

 

 

 

Aufwendungen*:

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

Investition/Investitionsförderung

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

 

 

 

 

 

 

 

Einzahlungen

 

 

 

 

 

 

Auszahlungen

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erträge (z.B. Aufsung von Sonderposten)

 

 

 

 

 

 

  Abschreibungsaufwand

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verpflichtungsermächtigungen

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

Folgeeinsparungen/-kosten

(indirekte Auswirkungen, ggf. sorgfältig zu sctzen)

2017

2018

2019

2020

2021

2022 ff.

in EUR

* Anzugeben bei Erträgen, ob Zuscsse/Zuweisungen; Transfererträge; Kostenerstattungen/Leistungsentgelte oder sonstige Erträge

* Anzugeben bei Aufwendungen, ob Personalaufwand; Sozialtransferaufwand; Sachaufwand; Zuschüsse/Zuweisungen oder sonstige Aufwendungen

 

 

 

 

 

 

 

Erträge*:

 

 

 

 

 

 

Aufwendungen*:

 

 

 

 

 

 

Saldo (E-A)

 

 

 

 

 

 

  davon noch zu veranschlagen:

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschluss(empfehlung) 

Die Baufeldübersicht zum Investorenauswahlverfahren in der Fassung vom 23.01.18 wird als Rahmenkonzept gebilligt.



 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Baufeldübersicht zum Investorenauswahlverfahren Tornesch am See (Stand 23.01.18)

Ergänzende Darstellung zur beabsichtigten Verkehrsführung

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Baufeldübersicht IAV Tornesch am See_Ta180125 (711 KB)      
Anlage 2 2 öffentlich Baufeldübersicht IAV Tornesch am See_Ta180125-verkehrsführung (657 KB)