Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Auszug - Betreuung an der Johannes-Schwennesen-Schule ab Schuljahr 2012/2013  

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildungswesen
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Bildung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 20.02.2012 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 22:00 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathaus, Wittstocker Str. 7, 25436 Tornesch
VO/12/284 Betreuung an der Johannes-Schwennesen-Schule ab Schuljahr 2012/2013
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Bericht im Auschuss:1. Sabine Kählert
2. Horst Lichte
Federführend:Amt für Bürgerbelange Bearbeiter/-in: Kählert, Sabine
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beratungsverlauf:

Herr Lichte weist auf die  bereits in der Sitzung am 13.02.2012 erfolgte Beratung hin und bittet um einen Beschlussvorschlag. Frau Rahn nimmt Bezug auf die vorliegende Beschlussvorlage sowie dem nachgereichten Beschlussvorschlag der Verwaltung. Frau Rahn spricht sich im Vergleich Hortbetreuung und Betreuungsklasse aufgrund der Nachteile zulasten von dagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der zu betreuenden Kinder deutlich gegen einen Beschluss zur Auflösung der Hortbetreuung ab 01.08.2013 aus und bittet um eine geänderte Beschlussfassung ohne Festlegung zur Einstellung der Hortbetreuung ab 01.08.2013. Der geänderte Beschlussvorschlag wird mittels Beamer-Präsentation im Vergleich zum Vorschlag der Verwaltung vom 13.02.2012 vorgestellt.  Herr Krügel spricht sich erneut dafür aus, die nachgehende Unterrichts- und Ferienbetreuung an beiden Grundschulen ab dem Schuljahr 2013/2014 in Form eines vergleichbaren Betreuungsklassenangebotes vorzuhalten und zugunsten einkommensschwächerer Familien eine freiwillige Sozialstaffelbeitragsregelung  auszuarbeiten. Frau Fischer-Neumann begrüßt den Vorschlag zum Angebot einer 3. Hortgruppe im Schuljahr 2012/2013 an der J.-S.-Schule. Aufgrund der in Aussicht gestellten Entwicklung der J.-S.-Schule zu einer Ganztagesschule sehe sie in dem vorgeschlagenen neuen Konzept der nachgehenden Unterrichtsbetreuung eine Übergangslösung, bis die Anerkennung der J.-S.-Schule als offene Ganztagsschule erfolgt ist. Sollte dies zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 nicht möglich sein, wäre eine weitere Beratung über die Vorhaltung eines angepassten nachschulischen Betreuungsangebotes ab 01.08.2013, das exakt auf die dann bekannten Bedarfe abzustimmen wäre, vorzunehmen. Herr Radon verliest den in schriftlicher Form vorliegenden Beschlussvorschlag der CDU-Fraktion (vgl. Anlage). Dieser ist den Ausschussmitgliedern bereits vor der Sitzung zur Kenntnisnahme zugegangen. Nach kurzer Aussprache über die vorliegenden Beschlussvorschläge sprechen sich Frau Fischer-Neumann, Frau Rahn und Herr Michaelsen übereinstimmend für den Beschlussvorschlag der Verwaltung ohne den Zusatz über die Einstellung der Hortbetreuung ab 01.09.2013 aus, da der Trägervertrag dann ohnehin auslaufe. Herr Radon schließt sich diesem Vorschlag an.

 

Der vorliegende Beschlussvorschlag der CDU-Fraktion wird zurückgezogen.

 

 

 


Beschluss:

1.       Der befristeten Einrichtung einer 3. Hortgruppe bis zum 31.08.2013 (Ablauf des Trägervertrages) wird zugestimmt. Die Verwaltung wird gebeten zusammen mit dem Träger die für die Personalkosten wirtschaftlichste Gruppengröße für die Hortgruppen zu wählen. Die Betreuungsklasse bleibt für die flexiblen Betreuungen bestehen.

2.       Die Verwaltung wird gebeten zum nächsten Schuljahr einen Sozialtarif für alle Betreuungsklassen auszuarbeiten und die entstehenden Kosten unter Zugrundelegung der derzeitigen Ermäßigungsfälle einzuschätzen.

 


Abstimmungsergebnis:

9 Ja-Stimmen              0 Nein-Stimmen              0 Enthaltungen

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Beschl.vorschl. CDU, 20.02.2012 (28 KB)