Direkt zu:
Sprache 

Auszug - Beratung des doppischen Haushaltsplans der Stadt Tornesch für das Haushaltsjahr 2014 (Ergebnisplan + Finanzplan)   

Sitzung der Ratsversammlung
TOP: Ö 15
Gremium: Ratsversammlung Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 10.12.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 20:40 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal
Ort: Rathaus, Wittstocker Str. 7, 25436 Tornesch
VO/13/733-1 Beratung des doppischen Haushaltsplans der Stadt Tornesch für das Haushaltsjahr 2014 (Ergebnisplan + Finanzplan)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Bericht im Auschuss:1. Jörg-Andreas Rechter
2. Joachim Reetz
3. Jörg-Andreas Rechter
Bezüglich:
VO/13/733
Federführend:Amt für allgemeine Verwaltung und Finanzen Bearbeiter/-in: Rechter, Jörg-Andreas
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beratungsverlauf:

Der Finanzausschussvorsitzende RH Reetz berichtet, dass über den Haushalt am 20., 27.11 und am 05.12.2013 im Ausschuss beraten wurde. Im Laufe der Beratungen wurden noch Sperrvermerke gesetzt und Investitionen geschoben. Seine Fraktion werde aber aufgrund der beschlossenen Hebesatzsatzung dieses Jahr dem Haushalt nicht zustimmen. Die im Haushalt beinhalteten Investitionen seien für seine Fraktion aber in Ordnung. 

 

Die SPD-Fraktion wird laut RH Rieck dem Haushalt zustimmen, da er unter anderem auch eine ganze Reihe von Unterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen beinhaltet, die der Substanzerhaltung dienen.

 

RH K. Früchtenicht erinnert an die im Jahr 2013 in Tornesch getätigten Baumaßnahmen und Projekte, wie z.B. den Bau von zwei Feuerwachen, den Bau der WABE Kita, den Mietwohnungsbau, die Baumaßnahmen im Gewerbegebiet Mitte und im Businesspark und das Projekt Tornesch –Am See. Seiner Meinung nach befindet sich Tornesch auf der Überholspur und so werde es auch im Jahr 2014 weitergehen. Er bedankt sich bei den Kolleginnen und Kollegen aus der Kommunalpolitik und bei den Mitarbeitern der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und bei der Heimatpresse für die objektive Berichterstattung. Er beendet seine diesjährige Haushaltsrede mit den Worten: „Gute Fahrt auf der Überholspur. Gott schütze Tornesch“.

 

Danach lässt BV Daniel über den Beschlussvorschlag abstimmen.
 

 


Beschluss: 


Die Ratsversammlung beschließt aufgrund der Empfehlung des Finanzausschusses wie folgt:

 

1. im Ergebnisplan mit

 

 

 

einem Gesamtbetrag der Erträge auf

25.618.100 €

einem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf

25.599.200 €

einem Jahresüberschuss von

18.900 €

einem Jahresfehlbetrag von

0 €

 

 

2. im Finanzplan mit

 

 

 

einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf

23.354.600 €

einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf

23.152.200 €

 

 

einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf

 

5.026.400 €

einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf

 

5.228.800 €

 

festgesetzt.

§ 2

Es werden festgesetzt:

 

1. der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen auf

2.048.000 €

 

 

2. der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf

350.000 €

 

 

3. der Höchstbetrag der Kassenkredite auf

16.000.000 €

 

 

4. die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen auf

104,93 Stellen


 

 


Abstimmungsergebnis:

12 Ja-Stimmen

10 Nein-Stimmen

0 Enthaltungen